IMP Research Institute of Molecular Pathology

Privatuniversität | Forschungsinstitut
für Molekulare Pathologie Wien

Fertigstellung 2017

Das IMP (Forschungsinstitut für molekulare Pathologie), als Teil des Vienna Bio Centers (VBC) ist eine Privatuniversität und eine biomedizinische Forschungseinrichtung, die anwendungsoffene Grundlagenforschung im Bereich der molekularen Lebenswissenschaften betreibt. Etwa 270 Mitarbeiter sind am IMP beschäftigt.

EINGANGSBEREICH
Im großzügigen Foyer kann durch das von rundum nutzbare Sitzmöbel mit Monitor ein Einblick in die Tätigkeiten des IMP gewonnen werden. Die Postfächer sind hinter dem
Empfangspult in der Wand integriert.
In einem Zwischengeschoß finden gemütliche, in rot gehaltene Sitznischen, von denen man durch ein Fenster einen Blick ins Auditorium werfen kann, Platz.

AUDITORIUM
Das Auditorium hat eine aus schalltechnischen Gründen auf komplett textil verkleidete Wand. Die Möblierung ist durch einzelne Stühle flexibel gehalten, um den Raum mehrfach nutzbar zu machen.

CAFETERIA
Verschiedene Tischgrößen und
Formen für insgesamt bis zu 140 Personen ermöglichen den Studierenden und Mitarbeitern sich in unterschiedlichen Gruppen
zusammenzufinden.

ARBEITSBEREICHE STUDIERENDE
Jeder Studierende hat einen kleinen Arbeitsbereich zur Verfügung. Durch die Abtrennungen kann trotz des geringen Abstands zum nächsten Arbeitsplatz jedem bestmöglich Stauraum und räumliche Separierung geboten werden.

AUFENTHALTSBEREICHE MIT UNTERSCHIEDLICHEN FUNKTIONEN
Im offenen Stiegenhaus ist eine Bücherwand mit einer Couch und runden Sitzhockern situiert. In den Galerien gibt es noch zahlreiche weitere Aufenthaltsbereiche mit Loungemöbeln, Tischen und Sesseln oder auch Stehtischen mit Barhockern.

FARBKONZEPT
Durch die Auswahl der Farben ergibt sich eine Zonierung im offen geplanten Gebäude.
Die Ruhe- und Aufenthaltsbereiche sind in gedeckten Farben (beige, braun, graublau) gehalten. Die Arbeitsplätze der Studierenden heben sich durch ein kräftiges, frisches Grün ab. Die Sitznischen im Zwischengeschoß mit Blick ins Auditorium werden tagsüber und abends genützt und durch das kräftige Weinrot wird bei Veranstaltungen
auch eine Art Barcharakter. geschaffen.