Spatenstich Wasserbaulabor Juni 2018 | Universität BOKU Wien

Am Brigittenauer Sporn 3 in Wien, zwischen Donau und Donaukanal, wird mit dem neunen Wasserbaulabor eine Forschungsinfrastruktur mit einem weltweit einzigartigen Labordurchfluss von bis zu 10.000 l/s ohne Pumpen errichtet. Fertigstellung ist für 2020 geplant.

MO-design zeichnet sich für das Interior Design auf über 1.400m2 verantwortlich. Öffentliche Bereiche, wie das Foyer und Public Lab, ein Auditorium mit 200 Plätzen, Cateringbereich und Küche, werden gestaltet. Weiters sind auch sämtliche universitäre Einrichtungen für Besprechungs- und Seminarräume und die Büroräumlichkeiten der Universitätsangestellten Teil des Projektes.

Der Baukörper ist 100m lang und 25m breit. Im Untergeschoß befindet sich die Basis des Wasserbaulabors der “Main Chanel” der komplett mit Donauwasser geflutet werden kann und so praxisorientierte Modellversuche bis zum Maßstab 1:1 möglich macht. Das Herz des Projektes ist das PUBLIC LAB, das für die Öffentlichkeit zugänglich, die Forschung näher zu den Menschen bringen wird!

Das Wasserbaulabor wird dazu beitragen, ablaufende Prozesse in Flüssen besser zu verstehen und innovative wasserbauliche Methoden zur Verbesserung von Schifffahrt, Energiewirtschaft, Hochwasserschutz und Ökologie zu erarbeiten.

Mehr zum Spatenstich:

Artikel der Standard vom 28.06.2018

BOKU Wien

APA Presseaussendung

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.